Gabionenmauer

Eine gute und sichere Art mit Natursteinen Mauern zu bauen stellt die Gabione, auch Drahtschotterkorb genannt, dar. Hierbei werden die Steine von einem Drahtkorb gehalten. Jahrelang nur zur Hangabstützung bei großen Bauprojekten verwendet, hält sie in den letzten Jahren vermehrt im Hausgartenbereich Einzug. Diese Mauerart bietet viele Vorteile:

Gabionen
Gabionen finden mit ihren zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten in den letzten Jahren zunehmend Einzug auch in Hausgärten.   © Pixabay

Bezugsquellen

Gabionen sind über den Baustoffhandel oder das Internet zu beziehen. Es gibt viele verschiedene Anbieter, Qualitäten, Größen und auch bereits gefüllte Gabionen. Lassen Sie sich beim Fachhändler oder Landschaftsgärtner beraten, was für Ihr Vorhaben in Frage kommt.

Füllmaterial

Verschiedenste Gesteinsarten und -größen sind denkbar, wichtig ist es auf die Frosthärte des Materials zu achten.

Vorgehensweise beim Bau einer Gabionenstützmauer

Tipps