Steinwüste ade! Pflanzen in Lebensgemeinschaften

Weshalb werden so viele Vorgärten in Steinwüsten umgewandelt? Und warum werden Flächen, die als Vorgarten genutzt werden könnten, bei Neubauten oft als Steinwüste angelegt? Der Hauptgrund liegt für Gartenberater Philippe Dahlmann in der falschen Verwendung von Pflanzen. Häufig werden die Pflanzen meistens ohne Berücksichtigung ihrer natürlichen Ansprüche an Boden, Licht und Luftzirkulation gepflanzt.

Vorgarten
Ein bepflanzter Vorgarten sieht nicht nur abwechslungsreicher aus, er hat zudem viele Vorteile gegenüber Steinbeeten.   © Heitzer/Verband Wohneigentum e.V.

Standortgerecht pflanzen!

Es gibt Pflanzen, die lieben Sonne und andere bevorzugen Schatten oder Halbschatten. Manche lieben es feucht, andere eher trocken. Wer dies nicht berücksichtigt, erhöht dadurch den Pflegeaufwand seiner Gartenflächen enorm. Auch eine Bodenbedeckung - mit Mulch, besser mit Pflanzen - fehlt oft. Deshalb muss in den Gärten ständig gehackt und gejätet werden, um eine Verschlämmung des Bodens zu vermeiden und unerwünschte Pflanzen (oft als Unkraut bezeichnet) in den Griff zu bekommen. Viele möchten einen "ordentlichen" Garten präsentieren.

Um all diese Mühen und Probleme mit den Gartenflächen zu umgehen, glaubt man, mit Kies- oder Schotterschüttungen die Probleme zu lösen. Wir sagen: Tun Sie das nicht. Störungen der Ökologie und des Kleinklimas sind die Folge!

Sind Steinbeete wirklich pflegeleicht?

Als wichtigste Argumente für Steinbeete werden ihre Sauberkeit und Pflegeleichtigkeit genannt. Durch Vliese oder Folien, die unter den Steinen verlegt sind, sollen Pflanzen unterdrückt werden und Flächen ordentlich und aufgeräumt wirken. Vielfach werden auf den Grundstücken außerdem Gabionen (Gitter-Steinkäfige) mit in die "Gestaltung" einbezogen. Derzeit ist außerdem eine leichte Tendenz in Richtung Plastikrasen zu beobachten!

Nachteile und Beeinflussung

Es ist anders, als es auf den ersten Blick erscheint: Steinbeete sind alles andere als pflegeleicht!

Steinbeet
Nicht schön: Steinbeet mit Unkraut.   © Breidbach/Verband Wohneigentum e.V.
Die Nachteile:


Auch interessant: Ökologisch wertvoll - Rettet den Vorgarten!

Philippe Dahlmann