Rasen düngen, aber richtig!

Rasen ist eine arbeitsaufwändige Sache: Nur wer seinen Rasen pflegt, kann einen samtig grünen "Naturteppich" genießen. Neben dem regelmäßigen Schnitt ist die Düngung die wichtigste Maßnahme bei der Rasenpflege. Eine regelmäßige Düngung sorgt für wuchskräftige Gräser. Doch ganz so einfach ist das nicht - wird zu viel oder zu wenig gedüngt, leidet der Rasen. Hier unsere Tipps.

Rasen
Für einen gesunden, saftig grünen Rasen ist Düngung im richtigen Maß wichtig.   © Dahlmann/Verband Wohneigentum e.V.

Dünge-Knigge: So geht’s richtig

Tipp: Eine gleichmäßigere Verteilung wird erreicht, wenn man die Düngermenge halbiert und eine Hälfte in Längs- und die andere in Querrichtung ausbringt.

Empfehlung: Für eine ausgewogene und umweltverträgliche Düngung sollte alle drei bis vier Jahre eine Bodenprobe zur Analyse eingeschickt werden. Dies gilt nicht nur für den Rasen, sondern für alle Bereiche, auf denen Sie Gartenpflanzen kultivieren!

Philippe Dahlmann