Apfelmehltau

Apfelmehltau (Podosphaera leucotricha) zählt zu den Echten Mehltaupilzen. Sie zeigen sich besonders häufig an warmen Frühjahrs- und Sommertagen. Dafür braucht es keinen Regen, Tauniederschlag begünstigt die Infektion. Die befallenen Pflanzenteile werden von einem weißen, mehlartigen Belag überzogen, vertrocknen und können schließlich absterben. Unser Tipp: Mehltau am besten direkt beim Auftauchen bekämpfen. Und zwar ohne Chemie!

Apfelmehltau
© Dahlmann/Verband Wohneigentum NRW

Vor allem bei anfälligen Apfelsorten müsst ihr mit einem Mehltaubefall rechnen. Kontrolliert daher regelmäßig eure Bäume! Befallene Triebspitzen solltet ihr herausschneiden. So beugt ihr einer Verbreitung vor.

Pilzerkrankungen vorbeugen: allgemeine Maßnahmen

Neupflanzung von Obstbäumen

Bereits beim Kauf solltet ihr wichtige Dinge berücksichtigen, um der Krankheit vorzubeugen:

Keine stark empfindlichen Sorten wählen. Setzt auf regional bewährte und robuste Sorten.

Tipps zum Obstbaumkauf

Kauft die Pflanzen am besten in einer heimischen Baumschule. Dort weiß man, welche Unterlagen und Sorten sich für eure Region am besten eignet. Baumschulen, die dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) angehören, sind an Qualitätsstandards gebunden. Auf den Etiketten stehen u.a. Sorte und Unterlage.
Eine gute Qualität ist z.B. eine zweijährig veredelte, wurzelnackte Pflanze als Halbstamm oder Hochstamm. Die Pflanze muss mindestens 4 kräftige Triebe, inklusive geradem durchgehendem Leittrieb, besitzen. Seitentriebe sollten dem Mitteltrieb deutlich untergeordnet sein.

Welcher Standort?

Philippe Dahlmann

Newsletter abonnieren
Logo Gartenberatung.de
Der VWE-Garten-Newsletter
Tipps zum naturnahen Gärtnern
kostenlos, unabhängig & werbefrei, 1 x im Monat
Ihre Daten sind bei uns sicher. Wir nutzen sie nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden. Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.
Verband Wohneigentum e. V., junge Familie
Jetzt Mitglied werden!
Ihr Verband - Ihr Partner
Beratung. Information. Versicherung. Interessenvertretung.
Mitgliedsbeitrag bis zu 60 € im Jahr
Informationen zur Mitgliedschaft