Natursteinplatten

Natursteinplatten bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für Terrassen und Wege im Hausgarten. Durch Ihr natürliches Aussehen wirken diese Beläge nicht wie Fremdkörper und bekommen mit der Zeit eine natürliche Patina. Da Natursteinplatten unterschiedliche Stärken aufweisen, benötigt man für das Verlegen einiges an Übung und handwerklichem Geschick.

Natursteinweg
Natursteinweg unter Blauregen   © Görlitz/Verband Wohneigentum e.V.
Natursteinplatten sind aus Granit, Porphyr, Sandstein, Kalkstein, Basalt u.s.w. erhältlich. Sie gibt es rechteckig, geschnitten oder unregelmäßig, als so genannte Polygonalplatten zu kaufen. Werden diese in Splitt verlegt sollten die Platten nicht zu klein sein.

Aufbau eines Natursteinplattenbelags im Garten (ungebundene Bauweise)

Gestaltungs - Tipps:


Sven Görlitz