Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Artenschutz

Immer mehr Tier- und Pflanzenarten sind in Gefahr: Allein in Deutschland ist laut Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz (BMUB) der Bestand von einheimischen Tierarten zu 35 Prozent gefährdet, von den Pflanzenarten sind es 26 Prozent. Rund 34.000 Arten sind vom Aussterben bedroht. Artenschutz bedeutet, die Vielfalt an Pflanzen und Tieren zu bewahren und den Artenschwund zu stoppen, weil sie wichtig sind für das Funktionieren der Lebensgemeinschaften. Aber nicht nur Pflanzen und Tiere, sondern auch ihre Lebensräume müssen geschützt werden. Helfen Sie mit: Artenschutz erfordert konkrete Maßnahmen: internationale, nationale, regionale und lokale - auch vor der eigenen Haustür, im eigenen Garten.

Bauen für den Artenschutz
Beteiligen Sie sich! Denn zum großen Ziel der 1.111 Kinderstuben für Vögel, Insekten, Fledermäuse, Igel im Garten und vor der Haustür im Quartier fehlt noch einiges. Die Nisthilfen, die Sie uns als Foto mit einer kleinen Beschreibung schicken, sollen selbstgebaut, müssen aber nicht neu sein. 
Wettbewerb - 1.111 Nisthilfen für Deutschland
Unser Wettbewerb zum Insekten- und Vogelschutz: Helfen Sie mit, bis Ende Oktober 1.111 Nisthilfen zusammenzubekommen? Dann schicken Sie uns gern Bilder von Nisthilfen für Insekten, Vögel oder Fledermäuse. Die artgerechtesten und zahlreichsten Einsendungen gewinnen ... 
Nisthilfen für Wildbienen
Was wären Gärten ohne Bienen? Sie bestäuben Obst und viele andere Pflanzen. Neben der Honigbiene gibt es weltweit mehr als 17.000 (!) nachgewiesenen Bienenarten. Doch das Bienensterben greift um sich. Zeit, etwas für Bienen im Garten zu tun. 
Üppiges Buffet für Insekten
Wissen Sie, von was sich Bienen, Hummeln und Co ernähren? Bei Forsythien, Geranien und japanischen Zierkirschen werden sie nicht satt. Helfen Sie den nützlichen Kerb- und Krabbeltieren im Garten und pflanzen Sie ein feines, vielfältiges und über einen langen Zeitraum bestehendes Nahrungsangebot … 
Natur in den Garten!
Nicht nur Insekten sind bedroht, Wildvögeln geht es schon lange nicht gut. Der renommierte Ornithologe Professor Peter Berthold erklärt im Interview, wie Sie Wildtieren im Garten einen wertvollen Lebensraum bieten können. Auch darüber hinaus gibt es viel zu tun ... 
Nistkästen für Singvögel im Winter
Nisthilfen im Garten helfen den Singvögeln nicht nur zur Brutzeit, sondern auch im Winter als trockener Zufluchtsort. Sie machen überall da Sinn, wo natürliche Naturhöhlen fehlen. Schön auch, um Kindern und Jugendlichen die Tiere und ihre Lebensweise näher zu bringen. 
Checkliste: So fördern Sie Insekten im Garten
Der Lebensraum unserer heimischen Insekten ist bedroht. Es braucht tief greifende Veränderungen, um diese Entwicklung zu stoppen. Im Kleinen kann Jeder bei sich selbst damit anfangen, Insekten zu fördern ... 
Hintergrund: aktiv gegen das Insektensterben
Das Insektensterben greift um sich, wie aktuelle Studien belegen. Und das hat spürbare Auswirkungen. Wir möchten dazu einladen, Insekten im Garten zu fördern ... 
Der Garten, ein Zuhause für Insekten
Schon kleine Veränderungen im eigenen Garten können helfen, Bienen, Hummeln & Co. das Überleben zu sichern. Je vielfältiger die Lebensräume und das Nahrungsangebot sind, desto stabiler ist unser heimisches Ökosystem ... 
Taubenschwänzchen
Vorkommen und Lebensweise des Taubenschwänzchens. 
Reisig- und Totholzhaufen
Die Bedeutung von Reisig- und Totholzhaufen für unsere Gärten. 
Tiere im winterlichen Garten
Im winterlichen Garten gibt es wenig zu tun - doch Wildtiere freuen sich über ein bisschen Unterstützung, so dass sie gut über den Winter kommen. Hier ein paar Tipps ... 

Seite weiter empfehlen