Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Schwarzer Holunder

GFB-003774a
Eine besonders dekorative Holunder-Sorte (Sambucus nigra "Blach Lace").

GFB-001262
Holunder (Sambucus nigra) in voller Blüte.

Dieser schöne und duftende Blütenstrauch wurde früher als „Hausapotheke“ angesehen und war überall vorhanden. Aufgrund seiner vielen guten Eigenschaften sollte er auch heute noch einen Platz in unseren Gärten finden.

  • Heimat: Europa bis Kleinasien.
  • Wuchs: Breitbuschig, 3-7m hoch.
  • Blüte: Juni-Juli, rahmweiß; starker Duft.
  • Frucht: Schwarz glänzende, runde Beeren, sehr saftreich. Für den Anbau im Garten gibt es sehr ertragreiche Sorten wie z.B. „Haschberg“, „Samyl“, „Samidor“ und „Samdal“.
  • Standort: Sonnig bis halbschattig.
  • Boden: Anspruchslos, bevorzugt frische, humose Böden.
  • Verwendung: Achtung! Früchte im rohen Zustand leicht giftig und brechreizerregend. Blüten und gekochte Früchte können zu Tees, Saft, Gelee, Färbemittel und vielem mehr verarbeitet werden. Tee aus Blüten bei fieberhaften Erkältungen; als Mundspülung bei Halsschmerzen und Mandelentzündung. Sirup und Saft gegen winterliche Erkältungen.
  • Ökologie: Der Strauch ist Nahrungsquelle für viele Insekten, ca. 62 Vogelarten und ca. 8 Säugetierarten. Wichtiges Bienennährgehölz.
  • Pflege/Schnitt: Fruchtertrag am besten an einjährigen Trieben. Wechselschnitt der fruchttragenden Äste (abgetragene Äste ausschneiden).

Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht