Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Fruchtrosen / Wildrosen

GFB-000174
Hagebutten der Kartoffel-Rose (Rosa rugosa)

GFB-002911
Hagebutten der Hunds-Rose (Rosa canina)

Wildrosenarten werden in unseren Gärten leider nur selten gepflanzt. Die Ursache liegt darin, dass sie nur einmal blühen und einfache, offene Blüten besitzen. Das ist bedauerlich, denn ihre Blüten sind eine wichtige Nahrungsquelle für viele Insektenarten und ihre Früchte sind sehr reich an Vitamin C. Arten, deren Früchte sich gut verwerten lassen sind z.B. Rosa rugosa, Rosa canina, Rosa rubiginosa, Rosa pimpinellifolia.

  • Heimat: Je nach Art.
  • Wuchs: Je nach Art.
  • Blüte: Offene Blüten, Mai bis August, je nach Art.
  • Frucht: Orangerote oder dunkelrote, rundliche oder ovale Hagebutten.
  • Standort: Vollsonnig.
  • Boden: Insgesamt anspruchslos.
  • Verwendung: Nach dem Entfernen der Samen können die Hagebutten zu Marmelade, Gelee, Saft, Soße, Sirup, Likör, Wein u.s.w. verarbeitet werden.
  • Ökologie: Wichtige Schutz- und Nährpflanzen für Insekten, Vögel und Kleinsäuger.
  • Pflege/Schnitt: Pflanzung von Sämlingen oder Veredlung. Je nach Art bester Fruchtertrag am 1- oder 2-jährigen Holz. Es werden immer nur die abgetragenen Triebe entfernen.

Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht