Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Felsenbirne

GFB-000378

Die Arten der Felsenbirne (Amelanchier z.B. lamarckii, laevis, ovalis) bilden malerische Sträucher mit schöner Blüte und essbaren Früchten. Alle Arten haben eine leuchtende Herbstfärbung. Aufgrund ihrer Eigenschaften und ihrer Anspruchslosigkeit ein ideales Gartengehölz.

  • Heimat: Nordamerika und Europa.
  • Wuchs: Mehrstämmiger Strauch; aufrecht; im Alter etwas überhängend.
  • Blüte: Weiß, in hängenden Trauben; April-Mai; sehr reichblühend.
  • Frucht: Reife im Juli/August; leicht bereifte, blauschwarze Beeren.
  • Standort: Sonnig.
  • Boden: Sehr anspruchslos.
  • Verwendung: Beeren schmecken frisch vom Strauch leicht nach Heidelbeere und Bittermandel. Achtung! Nicht zu viele rohe Früchte verzehren und Kerne nicht zerbeißen! Die Früchte eignen sich zur Herstellung von Marmelade, Kompott, Süßspeisen. Sie wurden früher als Rosinenersatz verwendet.
  • Ökologie: Nahrungspflanze für viele Vogelarten und Kleinsäuger.
  • Pflege/Schnitt: Robuste Pflanzen mit hoher Schädlings- und Krankheitsresistenz. Pflanzen nicht einkürzen oder stutzen! Größenreduzierung nur durch, einen der Wuchsform angepassten, Auslichtungsschnitt vornehmen.

Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht