Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Allgemeine Pflanzhinweise für Johannis-, Stachel- und Jostabeeren

 

Pflanzzeiten:

Ballenlose Pflanzen können etwa ab Ende Oktober den ganzen Winter hindurch bis zum Austrieb der Knospen gepflanzt werden. Zum Anwachsen und zur Kronenentwicklung ist ein Pflanzschnitt unbedingt erforderlich.

Container- Pflanzen sind hingegen ganzjährigpflanzbar. Wichtig für den Erfolg ist hierbei die regelmäßige Wasserversorgung des Topfballens bis die Gehölze in den Boden eingewurzelt haben. Das erreicht man am besten, wenn direkt nach dem Pflanzen ein Gießrand angelegt wird. Außerdem kann das Anwachsen beschleunigt werden, wenn der Wurzelballen 3 bis 4- mal von oben nach unten eingeschnitten wird. Auch bei diesen Gehölzen ist der Pflanzschnitt zum besseren Kronenaufbau sehrwichtig. Allerdings sollte bei einem Pflanztermin nach Anfang Juni der Pflanzschnitt auf den Herbst oder das kommende Frühjahr verschoben werden. Sollten die Pflanzen Früchte ansetzen, so müssen diese entfernt werden.

Pflanztiefen:

Bei diesen Obstgehölzen ist nur darauf zu achten, dass alle Wurzeln in die Erde kommen. Büsche können durchaus etwas tiefer gesetzt werden, dann ist die Basis austriebfreudiger.

Befestigung:

Pfähle sind nur bei Beerenobststämmen erforderlich. In der Praxis haben sich drei Pfähle mit einem Lattenrahmen (Dreieck) bewährt, da hier die Krone mehr Halt bekommt und nicht so leicht durch den Wind abgedreht werden kann. Beerenobststämme benötigen lebenslang eine Befestigung.


Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht