Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Allgemeine Pflanzhinweise für Erdbeeren

Pflanztiefe Erdbeere
Die Pflanztiefe ist entscheidend für den Erfolg.

Pflanzzeiten:

Erdbeerpflanzen gibt es als Grünpflanzen ohneBallen, mit Topfballen oder als Frigopflanzen zu kaufen. Die optimale für Grünpflanzen mit und ohne Ballen ist von Mitte Juli bis Mitte August, für Frigopflanzen Mitte Mai bis Mitte Juni.
Das Frühjahr eignet sich am wenigsten zur Pflanzung, da dann kein gutes Frisch- und Ballenpflanzgut zur Verfügung steht. Zudem hat es sich erwiesen, dass der Ertrag im ersten Ertragsjahr und der Gesamtertrag bei zweijähriger bzw. dreijähriger Kultur, sehr stark vom Pflanztermin abhängig ist. So werden die Erträge immer geringer je später der Pflanztermin liegt.
Zur Verdeutlichung einige Zahlen:

Pflanztermin

Ertrag in %

25. Juli

100

31. Juli

90

10. August

70

20. August

60

30. August

50

10. September

30

Pflanztiefen:

Erdbeerpflanzen dürfen nur so tief gesetzt werden, dass das Herz noch aus der Erde herausragt, die Wurzeln aber vollständig im Boden sind.

Bodenvorbereitung:

Die Erdbeere benötigt einen frischen, humosen und wasserdurchlässigen Boden. Der pH-Wert sollte zwischen 5,2 und 6,8 liegen. Das Einarbeiten von Kompost und organischen Düngern bei der Vorbereitung der Pflanzbeete sollte den Boden ausreichend mit Nährstoffen bevorraten; da die Pflanzen Kraft für die Blüteninduktion benötigen.

Pflanzgutgewinnung:

Erdbeerjungpflanzen lassen sich sehr gut aus eigenen Pflanzenbeständen gewinnen. Dabei sind aber folgende Punkte unbedingt zu beachten:

  • Das oberste Gebot bei Gewinnung des Pflanzgutes ist die Selektion!
  • Nur von gesunden, ertragreichen, 1-jährigen Pflanzen Ausläufer verwenden.
  • Sobald die Ausläufer erscheinen, diesen die Möglichkeit zur Bewurzelung geben (Topf mit gutem Substrat; verbesserter Boden neben der Kulturreihe).
  • Von jeder Mutterpflanze (bei Pflanzen die im Ertrag stehen) nur bis zu 2 Jungpflanzen nachziehen.
  • Bei speziell angelegtem Mutterpflanzenbeet (Pflanzen lässt man nicht zum Ertrag kommen) ist die Anzahl unbegrenzt.
  • Bei der Jungpflanzennachzucht aus der Ertragsbeeten sollte man ca. alle drei bis sechs Jahre gutes, gesundes Pflanzgut kaufen, um Abbauerscheinungen zu vermeiden.

Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht