Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Kultur- und Anzuchtdaten Okra

Okra

Okra

Okra ist eine alte Gemüsepflanze aus der Familie der Malvengewächse. Ihre „Schoten“ (Kapselfrüchte) werden in der afrikanischen und asiatischen Küche sehr geschätzt. Seit einigen Jahren wird Okra auch vermehrt in Deutschland als Saatgut oder Frucht angeboten und als Liebhabergemüse vermarktet.

Heimat: Ostafrika
Bot. Name: Abelmoschus esculentus
Familie: Malvaceae (Malvengewächse)
Sorten: Wenige Sorten mit breiter oder schmaler Fruchtform. Grüne, grün-rote oder rote Früchte.
Wuchs: strauchartig, oft stark verzweigt. In Kultur – ähnlich wie beim Paprika – meist buschförmig gezogen.
Standort: sonnig, wärmeliebend;
Boden: Humus- und nährstoffreiche, ausreichend feuchte Böden; pH-Wert 5,3 bis 7,0; (Starkzehrer).
Aussaat / Anzucht: Ab Mitte / Ende März im Kleingewächshaus, ab Anfang April auf der Fensterbank in mit Anzuchterde gefüllte Saatschalen oder Töpfe. Nach dem Auflaufen pikieren, Weiterkultur in größeren Töpfen.
Keimtemperatur / -dauer: 22°C bis 28°C; 7 bis 21 Tage; Mindestbodentemperatur während der Keimung 19°C.
Optimale Tages- / Nachttemperatur: nach der Keimung 20°C bis 16°C.
Pflanzung: Ab Mitte Mai in Folientunnel, ins Kleingewächshaus oder Freiland.
Pflanzabstand: 50 x 150 cm
Kulturarbeiten: ausreichende Wasserversorgung, regelmäßige Unkrautbekämpfung.


Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht