Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Chinesische Winterblüte (Chimonanthus praecox)

Winterblüte
Chinesische Winterblüte (Chimonanthus praecox)

Das traumhaft schön von Dezember bis März blühende Gehölz gehört zu den größten Kostbarkeiten in unseren Gärten. Die Blüte duftet wunderbar nach Vanille, wächst hervorragend an geschützter Stelle in Innenhöfen und Terrassen und eignet sich besonders gut als Vasenschmuck.

  • Heimat: China
  • Familie: Calycanthaceae (Gewürzstrauchgewächse)
  • Wuchs: Mittelgroßer, sommergrüner Strauch mit aufrechtem, etwas sparrigem Wuchs; meist 2 bis 3m hoch und 1,5 bis 2,5m breit.
  • Blütezeit: Dezember bis März.
  • Blüte: Bis 2,5cm breite, glockenähnliche, Einzelblüten am 1 bis 2 jährigen Holz, äußere Petalen hellgelb, innere etwas kürzer und purpurn gestreift bis gefleckt, stark duftend, in besonders milden Wintern bereits ab Dezember geöffnet und bis März blühend. Die Blüten sind außergewöhnlich attraktiv und wegen der sehr frühen Blütezeit auffällig.
  • Rinde: Junge Triebe graubraun, schattenseits auch oliv, glatt, später gräulich.
  • Früchte: Urnenförmig, 4 bis 7cm lang, reifen nur in warmen Sommern aus.
  • Standort: Sonnig, warm und geschützt.
  • Boden: Nährstoffreicher, nicht zu schwerer, gut durchlässiger Boden; keine Ansprüche an den pH-Wert.
  • Verwendung: Einzelstellung in geschützten Gärten, an Mauern, vor Immergrünen, auf Terrassen und Innenhöfen. Bestens auch als Spalierstrauch geeignet.

Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht