Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Prachtglocke (Enkianthus campanulatus)

Enkianthus-campanulatus
Prachtglocke (Enkianthus campanulatus)

Prachtglocken gehören zu den dekorativsten herbstfärbenden Gehölzen und schönsten Blütensträuchern für schattige Lagen.

  • Heimat: Japan; besonders weitverbreitet in den Bergregionen von Hokkaido und Honshu.
  • Familie: Ericaceae (Heidekrautgewächse).
  • Wuchs: Schlank aufrecht wachsender Strauch mit quirlständig angeordneten Zweigetagen; im Alter und besonders in schattigen Lagen unregelmäßig locker, breit aufrecht.
  • Größe: 2 bis 3m hoch und 1,5 bis 2,5m breit, im Alter oft breiter als hoch.
  • Blätter: Sommergrün, wechselständig; an den Triebenden quirlig gehäuft, elliptisch, 3 bis 7cm lang; grün; Herbstfärbung feuerrot bis gelb.
  • Blütezeit: Vor dem Laubaustrieb erscheinen Büschel aus kleinen, glockenförmigen, gelben Blüten mit rötlicher Zeichnung.
  • Rinde: gräulich bis braun.
  • Standort: Halbschattig bis schattig.
  • Boden: Liebt humose, schwach saure bis saure Böden mit gleichbleibender Feuchtigkeit; kalkmeidend.
  • Eigenschaften: Gut frosthart, lange Blütezeit.
  • Verwendung: Ein Blütenstrauch für schattige Gehölzbereiche unter Lärchen und Kiefern, besonders in Kombination mit Rhododendren und Waldrandstauden wie z.B. Polyganatum (Salomonssiegel), Epimedium (Elfenblume), Omphalodes (Frühlings-Gedenke-Mein) und Astilbe (Prachtspiere).

Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht