Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Laubgehölze

Zu den Laubgehölzen gehören nicht nur Bäume und Sträucher, sondern auch unsere dauerhaften Kletterpflanzen. Letztere werden aber in einer eigenen Rubrik abgehandelt.
In den letzten Jahren ist vielerorts zu beobachten, dass verstärkt Nadelgehölze statt Laubgehölze in den Gärten gepflanzt werden. Die Ursache liegt meist darin, dass Gartenbesitzer in ihrem übertriebenen „Reinlichkeitssinn“ das Falllaub als Schmutz ansehen. Aber auch die Unzufriedenheit mit diesen Gehölzen, verursacht durch falsche Verwendung, unsachgemäße Pflege und falsche Schnittmaßnahmen, tragen zu dieser Entwicklung bei.
Die Bedeutung der Laubgehölze für Mensch und Umwelt wird von den meisten Gartenbesitzern verkannt.

Ökologische Aspekte

  • Nahrungsquelle für Insekten und Tiere (Blüten; Blätter; Früchte)
  • Nistgelegenheit für Vögel
  • Bodenverbesserung und Bodenschutz durch Fallaub
  • Unterschlupf und Überwinterungsquartier für Tiere und Insekten (Fallaub)

Gestalterische Aspekte

  • vielfältige Wuchsformen und –typen
  • unterschiedliche Blattformen und –strukturen
  • Blätter in vielen verschiedenen Grüntönen und anderen Farben
  • Blüten in vielen Farben und Farbtönen
  • vielfältige Rindenstrukturen und -farben

Gesundheitliche und psychologische (emotionale) Aspekte

  • Reinigung der Luft (Staubfilter) und Entsorgung des gebundenen Staubes beim Laubfall
  • erleben des jahreszeitlichen Wechsels (Herbstfärbung und Neuaustrieb)
  • ästhetische Bereicherung des Wohnumfeldes durch unterschiedliche Farben und Formen
  • Wohlbefinden durch die Farben und Düfte der Blüten
  • Fruchtschmuck zur Zierde und teilweise auch zum Genießen


Seite weiter empfehlen