Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Rhododendren (Alpenrosen, Azaleen)

Rhododendren

Rhododendren sind immergrüne oder auch laubabwerfende Sträucher. Sie gehören aufgrund ihrer imposanten Blüte zu den attraktivsten und beliebtesten Gehölzen in unseren Gärten. Die Gattung „Rhododendron“ umfasst über 1000 Arten. In Deutschen Gebirgsregionen sind die Arten Rhododendron ferrugineum und Rhododendron hirsutum heimisch. Diese werden umgangssprachlich – wie auch viele andere Rhododendren – als „Alpenrosen“ bezeichnet.
  • Heimat: Asien (Himalaya), Nordamerika, Nordaustralien, Kaukasus, Europa
  • Gartenwürdige Arten und Formen: Rhododendron-Hybriden, Yakushimanum-Hybriden, Rhododendron-Wildarten und –Hybriden, Rhododendron obtusum-Hybriden (Japanische Azaleen), Knapp-Hill-Azaleen-Hybriden, Mixtum-Hybriden, Mollis x Sinensis-Hybriden.
  • Wuchshöhe- und –breite: Unterschiedlich, je nach Art. Rhododendron giganteum wird bis zu 30 m hoch und breit, die Gebirgsart Rhododendron camtschaticum erreicht nur eine Höhe und Breite von etwa 15 cm. 
  • Blütenfarben: rot, blau, rosa, orange, lila, zartrosa, gelb, violett, lachs, weiß, hellblau, creme, purpur 
  • Haupt-Blütezeit: Mai bis Juni 
  • Standort: Halbschattig; bevorzugt werden Standorte im lichten Schatten größerer Gehölze. 
  • Boden: locker, humushaltig, wasserdurchlässig mit ausreichender Feuchtigkeit. pH-Wert zwischen 4,5 und 5,5.
  • Ökologie: Die meisten in Europa kultivierten Freiland-Rhododendren besitzen entomophile Blüten („Insektenblüten“), die gerne von Hummeln aufgesucht werden. Über 20 heimische Vogelarten wie Amsel, Rotkehlchen, Grünfink, Zaunkönig u.a. brüten regelmäßig in Rhododendren.

Rhododendron campylogynum var. myrtilloides
Gehölzinformationen zu Rhododendron campylogynum var. myrtilloides. 
Rhododendron-Hybride “Pinguin”
Gehölzinformationen zur Rhododendron-Hybride “Pinguin”. 

Seite weiter empfehlen