Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Rhododendron-Zikade und Knospenbräune

GFB 002647 a
Rhododendron-Zikade (leicht vergrößert) - die hellen Pünktchen auf dem Blatt sind die Saugschäden der Zikade

PICT0009 a
Vergrößerung einer Rhododendron-Zikade

Die Bekämpfung dieser Zikaden ist dringend erforderlich. Bei ihrer Eiablage im Herbst schaffen sie die Eintrittspforten für eine gefürchtete Pilzkrankheit, die Rhododendron-Knospenbräune. Die Rhododendren blühen dann im nächsten Jahr nicht oder weniger als sonst, denn die Knospen sterben über Winter ab. Sind die Pflanzen erst einmal mit diesem Pilz infiziert, kann es auch zum Absterben von Trieben kommen.

Entscheidend für den Erfolg der Zikadenbekämpfung ist der Einsatz von zugelassenen Insektiziden. Dabei sind die regelmäßige Wiederholung und die Dauer der Bekämpfung ausschlaggebend. Die Spritzungen sollten im Abstand von ca. 7 bis 10 Tagen so lange wiederholt werden, bis keine Zikade mehr zu sehen ist. Auch die Blattunterseiten behandeln!!! Die beste Bekämpfungszeit sind die frühen Morgenstunden, da diese Insekten dann noch nicht so bewegungsfähig sind.

Durch die Zikade werden aber nicht nur Rhododendren und Azaleen befallen, sondern auch Kamelien, Lorbeerrose (Kalmia angustifolia; K. latifolia) und Lavendelheide.



Seite weiter empfehlen
 «   Übersicht

Wichtiger Hinweis!
Diese Tipps und Tricks werden regelmäßig aktualisiert. Das Datum vor den Tipps zeigt das Erscheinungs-Datum an. Die Verweildauer der Tipps richtet sich nach deren Aktualität. So sind Tipps älteren Datums noch genauso aktuell wie am Tage des Erscheinens!