Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Rhododendron-Knospenbräune

GFB 001170 b

Braune, abgestorbene Knospen oft mit schwarzem Sporenbelag bei Rhododendron sind unverzüglich aus den Pflanzen zu entfernen.
Dabei ist es besser die kranken Knospen mit ein bis zwei Blättern herauszuschneiden, als diese nur herauszubrechen. Sollte die Rhododendron-Knospenbräune, so nennt sich diese Krankheit, bereits bis in den Trieb reichen, muss dieser bis in das gesunde Holz zurückgenommen werden.

Diese Pilzkrankheit wird durch Zikaden übertragen, die im Sommer an den Pflanzen leben. Außer Rhododendren werden auch Kamelien und Lorbeerrose (Kalmia angustifolia; K. latifolia) befallen. Zur Bekämpfung der Zikade erscheint der passende Tipp zur rechten Zeit auf dieser Seite.



Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht