Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Dickmaulrüssler-Larven

 

Auch im Spätsommer und Herbst sind Fraßschäden an Rhododendron, Kirschlorbeer und vielen anderen Kulturpflanzen durch Rüsselkäfer (Dickmaulrüßler) zu beobachten. Die Käfer sind nachtaktiv und deshalb nur schwer aufzufinden. Die Schäden zeigen sich durch den unregelmäßigen Buchtenfraß an den Blättern, während die fußlosen Käferlarven die Rinde am Wurzelhals und die Faserwurzeln der Pflanzen abfressen. Die Bekämpfung des Käfers ist durch Spritzen mit einem zugelassenen Pflanzenschutzmittel (Fachhandel) möglich. Die im Boden lebenden Larven können jetzt noch sehr gut mit räuberischen Nematoden bekämpft werden, solange die Bodentemperatur über 12°C liegt. Zur Bekämpfung im August / September eignen sich die Nematodenarten Heterorhabditis bacteriophora und H. megidis.

Überwinterte Larven können im Frühjahr April / Mai mit der Nematode Steinernema kraussei bekämpft werden. Dieser ist bereits ab einer Bodentemperatur von 5°C aktiv.

Wichtig: Der Boden muss während der Ausbringung der Nematoden und und einige Wochen danach ausreichend feucht gehalten werden, damit diese sich gut im Boden fortbewegen können.



Seite weiter empfehlen
 «   Übersicht

Wichtiger Hinweis!
Diese Tipps und Tricks werden regelmäßig aktualisiert. Das Datum vor den Tipps zeigt das Erscheinungs-Datum an. Die Verweildauer der Tipps richtet sich nach deren Aktualität. So sind Tipps älteren Datums noch genauso aktuell wie am Tage des Erscheinens!