Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Naturnahe Wildrosen-Hybriden

Diese Rosenklasse stellt eine „inoffizielle“ Rosen-Gruppe dar. Die Sorten könnten auch den historischen oder modernen Strauchrosen zugeordnet werden. Da aber die meisten Rosen dieser Klasse einen Wildrosen-Elternteil haben, stehen sie diesen verwandtschaftlich sehr nahe. Ihr natürlicher Charme und ausladender Wuchs kommt in großen, naturnahen Gärten besonders gut zur Geltung.

  • Wuchsbreite: 150-200 cm;
  • Wuchshöhe: 150-250 cm;
  • Wuchsform: meist sehr ausladend, straff aufrecht bis bogig überhängend;
  • Blütezeit: Juni bis Juli;
  • Blüte: sehr vielfältig, meist reich gefüllt und duftend; meist einmal-, seltener öfterblühend;
  • Duft: zarter, leichter bis frischer Duft;
  • Standort: sonnig bis halbschattig;
  • Boden: jeder normale Gartenboden;
  • Pflanzengesundheit: sehr robust;
  • Verwendung: sehr vielseitig; im Einzelstand oder als Gruppe; auch für Hecken;
  • Bemerkungen: Eignen sich mit Begleitpflanzen besonders gut für naturnahe, großräumige Gartensituationen.

Wildrosen-Hybride "White Roadrunner"
Sortenbeschreibung der Wildrosen-Hybride "White Roadrunner". 

Seite weiter empfehlen