Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Ausgabe 11/2017

Sehr geehrter Abonnent,

November – das ist nicht gerade der beliebteste Monat unter Gartenfreunden. Viele verbinden mit ihm trübes Wetter mit Nebel, Regen, Kälte und Sturm. Für unsere Gartenberater zählt dieses Argument natürlich nicht. Für sie ist klar: „Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung!“ Lassen Sie sich also nicht abhalten, auch im Spätherbst im Garten rumzuwurschteln. Denken wir positiv: Die Arbeit an der frischen Luft tut gut und ist gesund. Und vielleicht gibt ja sogar ein paar Sonnenstunden, um den Garten auf den Winter vorzubereiten.

Schließlich gibt es im Hausgarten immer noch etwas zu tun, wie unsere Gartentipps für den November verraten. Auch ist jetzt die richtige Zeit, über eine Boden-Untersuchung nachzudenken. Winterfest sollte der Garten natürlich auch bald sein. Auch Wildtiere freuen sich über etwas Aufmerksamkeit.

Ob Wind oder Wetter – genießen Sie Ihre grüne Oase!

Ihr Gartenberater-Team


Bodenproben ziehen und untersuchen lassen
Experten raten, den Gartenboden alle drei bis fünf Jahre untersuchen zu lassen. Eine Untersuchung gibt Aufschluss über den Nährstoffgehalt und ist Grundlage für eine Düngeempfehlung: für ein gesundes Wachstum Ihrer Pflanzen und zum Schutz der Umwelt. 
Winterschutz im Garten
Damit Ihre Pflanzen im kommenden Winter nicht allzu strapaziert werden, hier ein bisschen Hintergrundwissen. So lassen sich die richtigen vorbeugenden Maßnahmen treffen ... 
Tiere im winterlichen Garten
Im winterlichen Garten gibt es wenig zu tun - doch Wildtiere freuen sich über ein bisschen Unterstützung, so dass sie gut über den Winter kommen. Hier ein paar Tipps ... 
Seite weiter empfehlen